geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Toba!

Sind die Forschungen des Anthropologen Stanley Ambrose korrekt, so hat der Ausbruch des Tobasupervulkans vor ca. 75.000 Jahren fast die gesamte damalige Menschheit bis auf wenige tausend Menschen ausgerottet.
Über mindestens sechs Jahre fielen die globalen Temparturen massiv ab und Pflanzen wuchsen kaum, weil Aschewolken weltweit den Himmel verfinsterten.

supervulkane_toba
Satellitenbild von Sumatra und Umgebung, westlich von Sumatra markiert die dunkelblaue Farbe einen Tiefseegraben (den Sundagraben)
(bluemarble next generation/STM)

supervulkane_toba
Der für einen Supervulkan typisch unregelmäßig geformte Krater der Tobaexplosion ist als See mit großer Zentralinsel gut im Nordteil Sumatras sichtbar. Der See (und damit der Ausbruchskrater) hat eine Länge von beinahe 100 Kilometern!
(bluemarble)

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Postoina Höhlen

Bilddatenbank